Donnerstag • 28.04. • 20:00 Uhr
REINHART HAMMERSCHMIDT - double bass
HANNES CLAUSS - drums

REINHART HAMMERSCHMIDT - double bass

StudienKontrabass-Unterricht bei Sigi Busch, Jazzkurse in Remscheid und Hamburg (Kontaktstudium Popularmusik), Workshops mit Barre Phillips, Ed Shuller und Adelhard RoidingerWettbewerbe & AusschreibungenFinalist der EUROPEAN JAZZ COMPETITION 1987Mit den Gruppen ART'S PRAXIS, SPRINX!, PAK und dem HCL-ENSEMBLE mehrmals Preisträger des JAZZPODIUMS NIEDERSACHSEN (1985, 1987, 1989, 1990, 2002) und des NDR-HÖRFEST (1985, 1986), mit den Gruppen WÖRMANN-HAMMERSCHMIDT-DUO und dem ENSEMBLE SONDARC ausgewählt für JAZZ BREMEN (2006, 2007); Diverse Tourneen im In- und Ausland, u.a. in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut(Russland, Italien, Polen, Österreich, Schweiz, Rumänien, Armenien, Belgien und DDR)Festivalauftritte (Auswahl): HumaNoise Congress (Wiesbaden), Taktlos (Zürich, Basel), Kryptonale (Berlin), Ulrichsberger Kaleidophon, Kyk-Art-Festival (St. Petersburg), Saitensprünge (Radio Bremen), Jazzfest-Bukarest, Jazzfestival Leverkusen, Jazzfestival Archangelsk, Jazz at Moscow, Expo 2000 (Hannover), Silent Movie Festival (Ekaterinenburg), Festivalul de Jazz Costinesti, Ruhrfestspiele, Jazzfest Sibiu, Breminale, Stadtmusik Osnabrück, Bremer Tanzherbst, OFF-LINES (Freiburg), Jazzfestival Timisoara, Konstanzer Jazzherbst, FACES (Kampnagel Hamburg), Jazzfestival Cluj-Napoca, Nord-Jazzfestival (Westerstede), Jazzfest Delmenhorst, OFF-ON (Bremen), TON ART-Hamburg, Internationale Studienwoche für zeitgenössische Musik (Lüneburg); diverse Rundfunkmitschnitte, Rundfunkinterviews und FernsehauftritteKonzerte und Zusammenarbeitu.a. mit den Musikern Evan Parker, Paul Lytton, Paul Lovens, Vladimir Tarasov, Maggie Nichols,Phil Minton, Dror Feiler, Johannes Bauer, Markus Eichenberger, Steve Lacy, Keith Rowe, Ulrich Böttcher, Urs Leimgruber, Charlotte Hug, Jaap Blonk, Jürg Solothurnmann, Fritz Hauser, John Butcher,Albert Mangelsdorff, Michael Vorfeld, Michael Walz, Wolfgang Schliemann, Dirk Marwedel, Ulrich Phillipp, Claus van Bebber, Claudio Puntin, Harald Kimmig, Johannes Frisch, Marianne Schuppe, Michael Maierhof, Ute Völker, Christoph Irmer, Jürgen Morgenstern, Heinz-Erich Gödecke, Hannes Clauss, Hans Kämper, Heinz-Peter Hofmann, Georg Wolf; MOSCOW COMPOSERS ORCHESTRA, F-ORKESTRA, Syntjuntan; den Tänzern Fine Kwiatkowski, Günther Grollitsch, der Tanzcompagnie Les Passageurs; den Künstlern Dimitri Prigov, Monika B. Beyer, Isolde Loock Veröffentlichungen KLANKMiniaturen!Live Performance aus dem Fundamt, Bremen. Gefilmt und geschnitten von Monika B. Beyer(DVD, Eigenverlag, 2010) Evan Parker, Urs Leimgruber, Nils Gerold, Reinhart Hammerschmidt,Uli Sobotta, Hainer Wörmann Striking a Blow(CD, nurnichtnur, 1090309, 2010) > KLANKDURCH2009(CD, Eigenverlag, 2009) KLANKGROSSES LERNENLive Performance aus der SPEDITION, Bremen. Gefilmt und geschnitten von Monika B. Beyer(DVD, Eigenverlag, 2009)KLANKMedley(CD, Eigenverlag, 2009) Ensemble Sondarc + Reinhold FriedelValenz(LP, Happy Zloty Records 010, 2006) > Wörmann Hammerschmidt DuoProcess + Objects(Mini-CD, Twisted Knister, Flupp 13, 2006) > Training im Achter(Single, Happy Zloty Records 07, 2001) > HCL Ensemble13(CD, Hybrid 19, 2000) > Ensemble SondarcFor Four Rooms(CD, FOR 4 EARS records, 1997) > Moscow Composers OrchestraLive(CD, Live-Mitschnitt von der Tour 1994) East-West-Creativ Combinations(LP, Live-Mitschnitt vom Jazzfestival Costinestimit der rumänischen Avantgarde-Jazz-Forrnation CREATIVund Hans Kumpf, 1988) Sprinx!Live(LP, Jazzfestival Leverkusen, Sampler, 1987)

HANNES CLAUSS - drums

Von 1974 bis 1980 absolvierte Clauss ein Kunststudium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, wo er Meisterschüler von Roland Dörfler war. Während dieser Zeit war er Schlagzeuger der Gruppe „Summit“ und dem Joe Viera Sextett. Er war Gründungsmitglied der Band „Quartett&Brass“ (1979–1998), mit der er Konzerte in europäischen Ländern gab und LP- und CD-Produktionen einspielte. 1996 gründete er das „Hannes Clauss Quartett“. Diese Gruppe veröffentlichte vier CD-Produktionen und war zweimal mit dem Goethe-Institut auf Afrikatournee. Ebenso ist er Gründer des Freejazzquartetts „HCL Ensemble“, das die CD-Produktion „HCL 13“ vorlegte.Clauss ist außerdem Schlagzeuger im Oktett „Satiemental Journeys“ der französischen Bassistin Joëlle Léandre. Er trat mit dem Gitarristen Herb Ellis, dem Trompeter Woody Shaw, dem Saxophonisten Chico Freeman und mit Albert Mangelsdorff auf.Kulturpolitisch engagiert sich Clauss in der Musikerinitiative Oldenburg und der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz Niedersachsen. Er war Initiator und Künstlerischer Leiter des Nord Jazz Festival Westerstede. Neben seiner musikalischen Tätigkeit ist Clauss auch als bildender Künstler tätig. Sowohl „Quartett&Brass“ als auch das „Hannes Clauss Quartett“ wurden mehrfach Preisträger des Jazzpodiums Niedersachsen. 2006 wurde er vom niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur mit dem JazzIn-Preis des Landes Niedersachsen als herausragende Künstlerpersönlichkeit ausgezeichnet. Tonträger: Hannes Clauss Quartett meets Nairobi City Ensemble, Mood Records CD 6762, 2004; HCL 13, Hybrid Records CD 19, 1998; Dances, Acoustic Music 319.1161.2, 1998; Walk, Acoustic Music 319.1074.2, 1994; Serendipity, Hybrid HMP CD 7, 1994; More Than Four, Core, 1990; Culloo, Quartett & Brass, Core, 1989

Freitag • 29.04. • 20:00 Uhr
BENJAMIN PAGE - keyboards
TARIK HUSSEINI - drums

BENJAMIN PAGE - keyboards

Die Londoner Brüder Tom & Ben Page von RocketNumberNine loten mit Keyboard und Schlagzeug die Grenzen instrumentaler Elektronik aus. Damit zogen Sie schnell die Aufmerksamkeit der wichtigsten Musiker und Journalisten Londons auf sich, unter anderen Kieran Heben aka Four Tet. Begeistert von dem innovativen Sound der Brüder nahm er sie mit auf seine Welttournee und veröffentlichte 2010 ihre Debut-EP auf seinem eigenen Label. Seitdem zählen Größen wie Thom Yorke zu ihren Fans, der sie auch gleich persönlich einlud im Vorprogramm von Radiohead aufzutreten. Eine von Kritikern um die Welt gefeierte Zusammenarbeit mit HipHop/Pop-Legende Neneh Cherry über mehrere Alben folgte. 2016 erscheint ihre neue EP Two Ways auf Border Community, dem Label von Techno-Legende James Holden, der hier auch die Produzentenrolle übernahm.

TARIK HUSSEINI - drums

der hamburger schlagzeuger tarik husseini arbeitet seit 1984 in den unterschiedlichen musikgenres u. a. für roy ayers, soul society, tri atma, peter brötzmann, eberhard schoener, klaus doldinger, reginald worthy, pee wee ellis. in seiner band spielten u.a. jens thomas, ralph reichert, buggy braune, sebastian gille, gabriel coburger, phil steen, stephan meinberg, boris netsvetaev, lisa wulff.

Karten & Reservierung

Anfahrt

Facebook

Impressum